Our Job to be done  - Was wir jetzt gemeinsam tun müssen

Our Job to be done - Was wir jetzt gemeinsam tun müssen

Was wir jetzt gemeinsam tun müssen

Familie. Beruf . Mann. Mit Jan C. Weilbacher

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Berufs- und Familienkonzepte ändern sich. Auch für Männer. Ein Austausch mit Jan C. Weilbacher, wie dieser Wandel gelingen kann.

Es war ein klarer „Call to Action“, den Natascha Zjelko im „Our Job To Be Done„ Dialog mit Johannes Ceh gesetzt hatte: https://podcast10f784.podigee.io/18-18-18-neue-episode

„Die Zeit ist reif, dass wir nach New Work auch über New Family sprechen“. Berufs-, Einkommens- und Familienmodelle haben sich verändert. Nicht nur für Frauen. Für jeden von uns. Um so spannender hinzuschauen, welche Modelle gerade Männer wählen? Aus welchem Hintergrund? Und wie es ihnen damit geht? Sich auszutauschen, ob alte Rollenbilder noch prägen? Wie das Gestalten des neuen gelingen kann?

Jan C. Weilbacher hat zwei Jobs: Als Chefredakteur von changement ist er federführend für die inhaltliche Konzeption und Umsetzung des Magazins verantwortlich. Parallel dazu arbeitet der systemischer Organisationsberater bei der Transformationsberatung HRpepper. Sein Fokus in der Beratungsarbeit liegt auf den Bereichen Change Communication, Employer Branding und agile Personalarbeit. Zuvor war er sieben Jahre lang Chefredakteur des Magazins Human Resources Manager. 2017 erschien sein Buch „Human Collaboration Management“.

In diesem Podcast geht es um folgende Fragen:
- In wie fern haben sich die Vorstellungen von Karriere und Beruf für Männer über die Jahre geändert?
- Welche Fragen und Herausforderungen stellen sich Männer heute als Vater? Mitarbeiter? Sohn? Ehemann? Führungskraft?
- Welche Modelle Einkunft und Organisation einer Familie zu managen entstehen? Wie geht es Männern damit diese neuen Modelle umzusetzen?

It’s about people, not products (Markus Gogolin)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Stimme des Kunden wird lauter. Ein Austausch mit Marcus Gogolin wie Unternehmen und Nutzer damit umgehen.

Der digitale Kunde hat die Wahl, kann Angebote vergleichen und verbreitet schlechte Erfahrungen über soziale Medien und Empfehlungsportale. Das heißt, heute sind Kunden kritisch, bestens informiert, erwarten Einfachheit, guten Service auf allen Kanälen, kurze Reaktionszeiten und faire Preise bei absoluter Transparenz.

Als wäre diese Emanzipation digitaler Kunden nicht schon Herausforderung genug, sehen sich viele Unternehmen sinkenden Margen gegenüber und müssen zusehen, wie ihr traditionelles Geschäftsmodell die Grenzen des Wachstums erreicht. Das heißt, im Zuge ihrer digitalen Transformation sind diese Unternehmen gefordert, ihre Organisation und ihr Geschäftsmodell konsequent auf die Bedürfnisse digitaler Kunden auszurichten und mit neuen digitalen Lösungen Kunden zu begeistern.

Markus Gogolin verantwortet die internationale Markenstrategie und das strategische Marketing der Frankfurter Buchmesse. Er ist somit übergeordnet verantwortlich für die Weiterentwicklung und kontinuierliche Ausrichtung der Marke auf nachhaltiges und wirtschaftliches Wachstum. Als Markenbotschafter sorgt er für innovative Kernbotschaften, die sich auch in der öffentlichen Wahrnehmung widerspiegeln.

Dieser Podcast beschäftigt sich mit folgenden Fragen:
- In wie fern sind Unternehmen auf diese Veränderungen vorbereitet?
- Woran merken Nutzer konkret diese Veränderung?Wie gehen diese damit um?
- Ist diese Veränderung immer angenehm? Zu unserem Vorteil?
- Dieser Podcast wurde LIVE aufgenommen auf der Audio Stage während der Frankfurter Buchmesse
https://www.buchmesse.de

Für Vielfalt einstehen mit Victoria Wagner

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Was Unternehmen und Jeder von uns konkret tun kann um sich für Vielfalt einzusetzen erklärt Victoria Wagner

Spitzenpolitiker Thomas Sattelberger war mit seinem Status-Quo zu Diversity in Deutschland sehr klar . https://www.google.de/amp/s/www.lead-digital.de/our-job-to-be-done-status-diversity-mit-thomas-sattelberger/amp: Deutsche Unternehmen betreiben oft Oberflächenkosmetik. Schmücken sich mit Frauenbeauftragten. Wohingegen der Status Quo Diversity, nach Meinung von Sattelberger am deutlichsten daran erkennbar sei, wie sich Behinderte und Menschen dritten Geschlechts fühlen.
Warum ist es wichtig, dass Gesellschaft und Unternehmen Vielfalt noch mehr ins Zentrum stellen und wie kann dies gelingen?

Vicky Wagner ist Gründerin der Strategieberatung ALTERNATIVLOS, mit der sie Unternehmen bei der digitalen Transformation sowie C-Level-Führungskräfte beim Personal Branding berät und bei der Übernahme von Aufsichtsratsmandaten und Vorstandspositionen begleitet. Diese Beratungsmandate sowie persönliche Erfahrungen sind der Auslöser für die Gründung einer Initiative und Bewegung zur Verankerung von Diversity & Inclusion im Januar 2020. Für Wagner ist Vielfalt ein zentraler Schlüssel für Zukunftsfähigkeit und ein persönliches Anliegen.

Dieser Podcast behandelt folgende Fragen:
- Warum ist es wichtig, dass Gesellschaft und Unternehmen Vielfalt noch mehr ins Zentrum stellen?
- Wie kann dies gelingen? Was gilt es konkret zu tun? Im Arbeitsleben?
Im privaten Umfeld?
- Was können wir von anderen Ländern und Kulturen lernen?

Wahrhaftige Begegnungen mit Shai Hoffmann

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wie in einer schnelllebigen Zeit Zuhören und ehrliche Begegnungen gelingen können, erklärt Shai Hoffmann

"Gerade ziemlich stressig" scheint zum Grundgefühl unseres Lebens geworden zu sein. Die Mitarbeiter des Bundesamtes für Arbeitsschutz schreiben in ihrem "Stressreport", dass jeder zweite Arbeitnehmer über starken Termin- und Leistungsdruck klagt, jeder fünfte fühlt sich sogar regelmäßig von seiner Arbeit überfordert. In einer Studie der Techniker Krankenkasse gaben sogar sechs von zehn Befragten an, ihr Leben sei stressig. Jeder dritte Berufstätige fühlte sich ausgebrannt. Wer sich über Entschleunigung-Apostel lustig macht, verkennt also ein recht offenbares Problem, das nicht nur eine kleine Elite trifft.

Wie kann es gelingen in einer schnelllebigen Zeit sich Zeit für Begegnungen zu nehmen? Für wahrhaftigen ehrlichen Austausch? Mit uns selbst? Und anderen?

Shai Hoffmann ist ein ehemaliger deutscher Schauspieler, Musiker, Entrepreneur und Aktivist. Hoffmann engagiert sich mit diversen Projekten zivilgesellschaftlich. Er ist u. a. Initiator der Aktionen „Bus der Begegnungen“, „Integrations-Bus“ und „DemokratieBus“ und des Projekts „TinyHouse Grundgesetz“.

Dieser Podcast behandelt folgende Fragen.
- Wie kann es gelingen in schnelllebigen Zeiten die Ruhe zu bewahren? Nicht Gefahr zu laufen „aneinander“ vorbei zu reden? Sondern Sich selbst und sein Gegenüber wirklich wahrzunehme? Einander zu verstehen?
- Welche Art von Begegnungen wünschen sich Menschen in schnelllebigen Zeiten? Wie können wir diese gestalten?

Kooperation mit Digital Natives

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Welche Führung sich Digital Natives am Arbeitsplatz wünschen erklärt Annett Polaszewski-Plath von Eventbrite.

Digital Natives sind die Vertreter der Generation Internet, Smartphone und Social Media. Sie gelten als computerversiert und gut vernetzt. Für Arbeitgeber bringen sie besondere Fähigkeiten, aber auch spezielle Anforderungen mit sich.

Die Tätigkeit soll Sinn stiften und den Weg zur Selbstverwirklichung unterstützen – das erwarten sich Digital Natives von ihrer Arbeit. Digital Natives wird ein starkes Selbstbewusstsein zugeschrieben und das Verlangen, vom Unternehmen umworben zu werden. Wie kann Zusammenarbeit in einem Unternehmen mit dieser Generation gelingen? Welche Art von Führung erwarten sich Digital Natives?

Annett Polaszewski-Plath ist Deutschland- und Österreich-Geschäftsführerin von Eventbrite, einer global agierenden Ticketing- und Eventplattform. Zuletzt hielt sie mehrere Führungspositionen bei global aufgestellten Unternehmen in Deutschland inne; unter anderem verantwortete sie den Vertrieb im Geschäftskundenbereich bei PayPal Deutschland als “Director Sales”. In den vergangenen zehn Jahren hat sie eine erfrischende Variation von Führungsstärke kultiviert, die auf Kooperation statt Konfrontation setzt, auf Zuhören und Verständnis statt Autorität und Hierarchiedenken.

Expertisen für nachhaltigen Wandel mit Stephan Grabmeier

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Welche Expertisen Wirtschaft und Gesellschaft für einen nachhaltigen Wandel brauchen erklärt Stephan Grabmeier

In Sommer 2019 gab FDP Politiker Christian Lindner eine oft zitierte Einschätzung bez. der Fridays for Future Bewegung „Von Kindern und Jugendlichen kann man nicht erwarten, dass sie bereits alle globalen Zusammenhänge, das technisch Sinnvolle und das ökonomisch Machbare sehen.“ Dies sei vielmehr „eine Sache für Profis“. Doch wer sind diese Profis? Welche Expertisen braucht ein nachhaltiger Wandel? Was kann jeder von uns dazu beitragen? Worauf lässt sich aufbauen?

Geschlechter Dialog mit Sabine Battenhausen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Diversity braucht ein wahrhaftigen Dialog zwischen den Geschlechter.
Ein Austausch von Sabine Battenhausen und Johannes Ceh

Ende Oktober hatte die Movember Foundation im Podcast von erschütternden Fakten zur Männergesundheit berichtet. Weltweit leben 5,6 Millionen Männer mit Prostatakrebs. Männer sterben deutlich schneller als Frauen und begehen deutlich häufiger Suizid. https://www.lead-digital.de/our-job-to-be-done-movember-ein-schnurrbart-fuer-maennergesundheit/ Fakten die berühren. Um so wichtiger, den Dialog zu intensivieren. Auch zwischen Männern und Frauen.
Zum Abschluss des Movember 2019 haben LEAD Kolumnist Johannes Ceh und Sabine Battenhausen einen Dialog geführt, wie Sie selbst mit diesen Fakten umgehen. Welchen Dialog sich Frauen von Männern wünschen, in Hinblick und Vorsorge auf diese Krankheitsfakten. Und Männer von Frauen.

Sabine Battenhausen war im Bereich Human Resources als Manager bei Böhringer Ingelheim, Schott und TE Connectivity tätig. Seit 2017 ist sie als Talentmanager selbstständig. Unter dem Motto „What if you were to unleash your potential?“ unterstützt sie „Encourage - Empower - Expose!“ Menschen Ihre Potentiale zu entfalten.

In diesem Podcast geht es um folgende Fragen:
- Warum ist ein wahrhaftiger Dialog zwischen Geschlechtern wichtig für Diversity? Welche Fragen und Wünsche haben Frauen an Männer hierzu? Und umgekehrt?
- Wie werden Fakten zur Sterberate und Krankheiten von Frauen wahrgenommen? Von Männern? Was brauchen Männer von Frauen an Unterstützung um besser mit dem Thema umgehen zu können? Was Männer von Frauen?

Banken Disruption

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Prozesse von Banken sind komplex und für Kunden schwer nachvollziehbar.
Muss das so sein? Wie es gelingt diese effizienter zu gestalten, erklären Bernhard Janischowsky und Michael Kelch

Wer kennt es nicht: Zur Taufe erhalten Kinder oft von den Großeltern ein Sparbuch. Der Zögling freut sich, wenn darauf eingezahlt wird, erkennt jedoch mit der Zeit, es gibt auch effizientere Anlagen. Und nicht nur das: In Zeiten von User Experience und Customer Experience fällt Kunden schnell auf, dass inbesondere bei bewährten Bankhäusern Prozesse wie ein Konto zu gründen oder aufzulösen, sich in die Länge ziehen können. Gerade wenn solche Prozesse nicht nachvollziehbar sind, kann es passieren, dass der Kunde vergleicht und sich fragt: Warum dauert das so lange? Geht das nicht effizienter?

Doch geht dies wirklich so einfach? Wie kann es gelingen, Financial Services für den Kunden effizienter und transparenter zu gestalten?

Bernhard Janischowsky ist Co-Gründer und Chief Commercial Officer von 4th - IR, ein Start-Up, welches durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz Business Prozesse und Transformationen verständlicher und effizienter gestaltet.

Michael Kelch ist Regional VP Sales Zentral Europa bei ASG Technologies.
ASG optimiert seit über 25 Jahren 85 Prozent der weltweit komplexesten IT-Organisationen mit Focus Informationsmanagement, Datenanalyse, Archivierung und Content Managment.

Dieser Podcast behandelt folgende Fragen:
- Womit hängt es zusammen, dass die Prozesse von Financial Services oft komplex und nicht transparent sind?
- Wie kann es gelingen, Financial Services für den Kunden effizienter und transparenter zu gestalten?
- Welche Eckpfeiler gilt es bei einer solchen Transformation zu beachten, schliesslich will der Kunde ja auch weiterhin eine sichere Anlage und vor potentiellen Gefahren wie Geldwäsche geschützt werden.

Alles auf einmal mit Stefan Zappe

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wenn Veränderungen kommen, dann meist geballt. Wie es gelingen kann, wenn Job, Beziehung, Gesundheit auf einmal im Wandel sind erklärt Stefan Zappe

Wenn diese Welt uns eins gelehrt hat, dann ist es, möglichst gut zu funktionieren, um da rein zu passen, was wir unser Leben nennen. Den faden Beigeschmack schlucken wir morgens mit den ersten Schlucken Kaffee oder Tee runter. Nein, es ist nicht alles in Ordnung. Das Leben scheint uns aufzufressen, und damit wir so ein richtig feiner Leckerbissen für den ganzen Stress sind, pimpen wir weiter unsere To-do-Listen auf. Rein ins Land der Selbstoptimierung. Und wenn dann eine Veränderung kommt, greift diese schnell auf andere Ebenen über: Job, Beziehung, Gesundheit... Wie damit umgehen? Die Herausforderungen meistern? Wo anfangen?

Stefan Zappe ist Global Export Direktor LAKRIDS by Johan Bülow aus Kopenhagen. Bevor er sich in das Arbeiten mit dem dänischen Unternehmen verliebt hat und seine Leidenschaft für das erste Gourmetlakritz der Welt entdeckte, war Stefan Zappe langjährig selbstständiger Unternehmer im Premiumbereich der Beautybranche.

Dieser Podcast beschäftigt sich mit folgenden Fragen:

⭐️Wie können wir konstruktiv damit umgehen, wenn sich Herausforderungen ballen? Auf allen Ebenen?
⭐️ Wie können wir solche Herausforderungen meistern? Wo fangen wir an? Auf welche Resourcen können wir zugreifen?
⭐️ Wie gehe ich damit um, wenn ich mein Team verliere? Auf einmal wieder als Einzelkämpfer arbeiten muss?

Marketing Tech mit Dr. Ralf E. Strauß

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Marketing Tech ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Kundenzentrierung. Warum dies vielen Unternehmen schwer fällt und wie es gelingen kann erklärt Dr. Ralf E. Strauß

Data Driven Marketing, Programmatic Advertising und Digital Asset Management – an Marketing Tech kommt heute kein Unternehmen mehr vorbei. Und doch zeigt die aktuelle Studie Marketing Tech Monitor Deutschland 2019, dass zwei Drittel der Befragten sich in einem Stadium der „hilflosen Verzweiflung“ befinden, wenn es um strategische Planung und operative Umsetzung geht. Die übrigen haben zwar das Problem erkannt, wissen aber nicht, wie sie es beheben sollen und fühlen sich durch Beratungen und Agenturen nicht adäquat unterstützt. Es fehlt eine Transformation Map, die aufzeigt, wo es hingehen soll und vor allem wie. Im Rahmen dieses Podcasts gibt Dr. Ralf Strauß exclusiv Einblicke und Empfehlungen aus den Ergebnisse des Marketing Tech Monitors, welche zentrales Thema des Deutschen Marketing Tages sein wird. https://www.marketing-tag.de/?gclid=EAIaIQobChMIm6f9gMPS5QIViOJ3Ch2OoABIEAAYASAAEgJ9XvD_BwE

Dr. Ralf Strauß ist Managing ist Präsident des Deutschen Marketing Verbands (DMV), welcher als Dachverband die Interessen von über 14.000 Führungskräften und marketingorientierten Unternehmen vertritt. Als Senior Vice President hat er zwischen 2011 und 2012 die Transformation von Marketing und Vertrieb für den Volkswagen-Konzern verantwortet. Er war seit 2008 globaler Leiter des Produktmanagements CRM Marketing und zuvor langjähriger Chief Marketing Officer der SAP in Deutschland & Zentraleuropa.

In diesem Podcast geht es um folgende Fragen:
- Warum tun sich viele Unternehmen schwer bei Marketing Tech? Welche konkreten Herausforderungen erleben Unternehmen hierbei?
- Wie können diese Herausforderungen gelöst werden? Wie kann es gelingen ein Unternehmen langfristig Technisch, Prozessual und Datenseitig für Kundenzentrierung auszurichten?

Über diesen Podcast

Wir leben in bewegten Zeiten. Voller Herausforderungen: Bewährtes und Geliebtes wird in Frage gestellt. Immer schneller werden wir mit neuen Herausforderungen konfrontiert: Wie gehe ich damit um, dass ein „Freund“ von einem Moment auf den nächsten extreme Kommentare auf Facebook streut? Wie gehe ich damit um, wenn ich in einem Fußballstadion Gewalt erlebe? Oder dass der neue Investor, den ich gerade erst stolz präsentiert habe, auf einmal mit sexuellen Vorwürfen konfrontiert wird? Herausforderungen, die Angst machen können.

„Our Job To Be Done“ ist eine „Social Impact“ Initiative. Im gemeinsamen Dialog widmen wir uns diesen Fragen. Blicken darauf, was für Erfahrungen wir mitbringen. Was genau uns Angst macht. „Was wir jetzt gemeinsam tun müssen“ um diesen Herausforderungen zu begegnen. Erarbeiten im empathischen lösungsorientierten Dialog Impulse, um gemeinsam nach Vorne zu gehen.

Neben dem Podcast veranstalten wir regelmäßige Dialog Salons Events und moderieren Townhalls. Schrittweise entstehen weitere Angebote. Partnerschaften. Co-Kreationen. Mit Menschen denen wahrhaftige konstruktive Dialoge ebenfalls am Herzen liegen. Um gemeinsam sich auseinanderzusetzen „Was wir jetzt gemeinsam tun müssen.“ Erst recht in bewegten Zeiten.

von und mit Johannes Ceh

Abonnieren

Follow us