Our Job to be done  - Was wir jetzt gemeinsam tun müssen

Our Job to be done - Was wir jetzt gemeinsam tun müssen

Was wir jetzt gemeinsam tun müssen

Moria Menschen mit Jeannette Hagen, Gerhard Trabert, Alea Horst

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wir setzen Moria wieder auf die Agenda. Weil es wichtig ist. Weil es um das Leben unzähliger Menschen geht. Und weil wir Verantwortung dafür tragen, was mit diesen Menschen geschieht und nicht wegschauen dürfen, wenn wir Themen wie Menschenwürde wirklich ernst nehmen wollen. Deswegen widmen wir die nächsten drei “Our Job To Be Done” Salons dem Thema und laden Menschen ein, die hinsehen und handeln. Und mit uns in den Dialog gehen, was wir alle tun können, um dem Leiden und Sterben in Moria ein Ende zu setzen. Warum wir unsere Gleichgültigkeit hinter uns lassen und eine Gesellschaft der Teilhabe und Anteilnahme errichten müssen, da wir nur als solche gemeinsam überlebensfähig sind. Die Podcastfolge moderiert Marc Frey (Leadership & Transformation Evangelist)

Jeannette Hagen ist Journalistin und Autorin aus Berlin. Mehrfach hat sie die Lager in Griechenland besucht. Die Gleichgültigkeit, mit der viele Menschen dieser humanitären Katatstrophe gegenüber stehen, hat sie auf die Suche nach den den tieferen Ursachen in unserer Gesellschaft gehen lassen. Unter anderen ist daraus ihr Buch “Die leblose Gesellschaft: Warum wir nicht mehr fühlen können” entstanden.

Prof. Dr. Gerhard Trabert ist Arzt in Mainz. Wiederholt war der Mediziner und Sozialpädagoge auf Lesbos im Einsatz, zuletzt im November 2020. Er kennt die menschenunwürdigen Lebensbedingungen in Moria, insbesondere die Lage der physisch und psychisch gehandicapten Menschen dort. Trabert ist zudem Begründer des Vereins „Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.“, der sich u.a. auch um die medizinische Versorgung von Obdachlosen kümmert.

Alea Horst ist freiberufliche Fotografin, die mit ihren Bildern aus Krisengebieten wie etwa Lesbos, Syrien oder Bangladesh den Menschen ein Gesicht und eine Stimme gibt. Diese Bilder sind eine Mahnung für uns, hinzuschauen. Alea verfolgt damit das Ziel, diesen Menschen ihre Würde zurückzugeben.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Wir leben in bewegten Zeiten. Voller Herausforderungen: Bewährtes und Geliebtes wird in Frage gestellt. Immer schneller werden wir mit neuen Herausforderungen konfrontiert: Wie gehe ich damit um, dass ein „Freund“ von einem Moment auf den nächsten extreme Kommentare auf Facebook streut? Wie gehe ich damit um, wenn ich in einem Fußballstadion Gewalt erlebe? Oder dass der neue Investor, den ich gerade erst stolz präsentiert habe, auf einmal mit sexuellen Vorwürfen konfrontiert wird? Herausforderungen, die Angst machen können.

„Our Job To Be Done“ ist eine „Social Impact“ Initiative. Im gemeinsamen Dialog widmen wir uns diesen Fragen. Blicken darauf, was für Erfahrungen wir mitbringen. Was genau uns Angst macht. „Was wir jetzt gemeinsam tun müssen“ um diesen Herausforderungen zu begegnen. Erarbeiten im empathischen lösungsorientierten Dialog Impulse, um gemeinsam nach Vorne zu gehen.

Neben dem Podcast veranstalten wir regelmäßige Dialog Salons Events und moderieren Townhalls. Schrittweise entstehen weitere Angebote. Partnerschaften. Co-Kreationen. Mit Menschen denen wahrhaftige konstruktive Dialoge ebenfalls am Herzen liegen. Um gemeinsam sich auseinanderzusetzen „Was wir jetzt gemeinsam tun müssen.“ Erst recht in bewegten Zeiten.

von und mit Johannes Ceh

Abonnieren

Follow us